Meet Plantronics

@gamescom 2018

Hall 2.1
MarketPoint
Stand A 014

Jetzt Termin vereinbaren

Awards


German Design Award 2018
Plantronics Smarter Working Office

IF Design Award 2017
BackBeat PRO 2

Red Dot Award:
Product Design 2016

BackBeat GO 3, Voyager 5200 und Voyager Focus UC

iF Design Award 2016
BackBeat SENSE

CES Innovation Award 2016
BackBeat SENSE

Showstoppers Envisioneering Innovation and Design Award 2015
BackBeat SENSE

Red Dot Award:
Product Design 2015

BackBeat FIT und EncorePro 510/520

Studien


"Noise at Work 2015"
Eine von Plantronics in Auftrag gegebene Untersuchung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigt: Schlechte Büro-Akustik und laute Kollegen lassen die Produktivität der Mitarbeiter deutlich sinken. Finden Sie mehr heraus:
Noise at Work Infografik
Plantronics.newsroom.eu/studie2015

"UCC-Strategien 2012" – Eine von Plantronics unterstützte Studie von Berlecon und Pierre Audoin Consultants. Kostenloser Download der kompletten Studie unter www.plantronics.de

Über Plantronics

Plantronics ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Kommunikationslösungen im professionellen und im Consumer-Bereich. Dank über 50 Jahren Erfahrung bieten Produkte von Plantronics ausgezeichnete Klangqualität und innovative Technologien – vom Bluetooth-Headset bis hin zur Unified-Communications-Lösung. >>> Weiterlesen

US-Studie: Hohe Energiekosten beeinflussen die Arbeitswelt

US-Studie: Angestellte reisen weniger und verbringen mehr Zeit in Telefonkonferenzen

Hürth, 20. November 2008. Die hohen Energie- und Reisekosten verändern die Art und Weise wie Unternehmen und ihre Mitarbeiter kommunizieren und zusammenarbeiten. Dies stellt eine von Plantronics bei TNS in Auftrag gegebene Studie fest. Die Studie zeigt, dass viele Unternehmen im letzten Jahr die Zahl der Geschäftsreisen wegen der hohen Energiepreise signifikant reduziert haben, während immer mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten. Gleichzeitig verbringen viele Angestellte nun mehr Zeit am Telefon um eine effektive Kommunikation auch ohne Geschäftsreisen und Meetings außerhalb des Arbeitsplatzes aufrecht zu erhalten.

Die Studie, für die 500 Angestellte von TNS in den USA befragt wurden, kam zum Ergebnis, dass im letzten Jahr 42 Prozent der Angestellten generell einen Rückgang der Geschäftsreisen gespürt haben, 40 % von ihnen verbringen mehr Zeit in Telefonkonferenzen und 30 Prozent haben mehr Zeit für Telekommunikation aufgewendet. Diese Entwicklung hat auch Auswirkungen auf die Gesundheit. Im Hinblick auf ergonomische Gesichtspunkte klagten 33 Prozent der Befragten über Nacken-, Schulter- und andere durch das Telefonieren verursachte Schmerzen und Gesundheitsprobleme.

„Die Firmen haben große Anstrengungen unternommen um einerseits Kosten zu sparen und andererseits Wege zu finden, damit ihre Angestellten dennoch effektiv mit Kollegen und Kunden kommunizieren können. Dieser Trend wurde durch die hohen Energie- und Benzinpreise ausgelöst und durch das derzeit unsichere finanzielle Klima noch beschleunigt. Als Ergebnis sehen wir heute, dass der Einsatz von Technologien, die Zusammenarbeit vereinfachen, zunimmt“, sagt Oliver Jungklaus, Markting Business Manager bei Plantronics DACH.

Neben einer Kostenersparnis für die Unternehmen tragen die veränderten Kommunikationsgewohnheiten dazu bei, Energie zu sparen und den Ausstoß an CO2 und anderen Schadstoffen zu reduzieren.

Ergebnisse der TNS-Studie im Detail:

Weniger Geschäftsreisen:
Mehr als 30 Prozent der Angestellten bemerkten einen Rückgang bei Geschäftsreisen, 42 Prozent dieser Gruppe bemerkte gar einen Rückgang auf die Hälfte. Den größten Rückgang hatte dabei die Management-Ebene zu verzeichnen.

Mehr Telefonkonferenzen:
40 Prozent aller befragten Angestellten gaben an, dass sie in den letzten 12 Monaten mehr Zeit in Telefonkonferenzen verbracht hätten. Dabei hatte diese Gruppe durchschnittlich vier Telefonkonferenzen in der Woche, die jeweils länger als eine halbe Stunde dauerten. Ein Drittel der Befragten gab an, dass es eine Zunahme von web-basierten Meetings und Konferenzen gab. Mehr als ein Fünftel der Befragten sah eine Zunahme der Nutzung von integrierten Kommunikations-Tools (Unified Communications).

Mehr Mitarbeiter im Home Office:
Im Vergleich zum Vorjahr arbeitet die Gruppe der befragten Angestellten jetzt 1,4 Tage in der Woche von zuhause aus. Letztes Jahr war es noch ein Tag. Dabei gaben die Befragten an, dass sie so produktiver arbeiteten und gleichzeitig Benzin und Energie sparen würden.

Gesundheitliche Folgen der Telekommunikation:
Nackenschmerzen gehören zu den häufigsten Problemen, die durch die Zunahme der Telekommunikation ausgelöst werden. Besonders betroffen waren davon Menschen, die das Telefon am Computer nutzen.

Comments are closed.